about us images movies extras
English    Deutsch                                                                                                                                     » BACK
Heat Stroke (under construction)

Kein Sommer in dem man nicht von Hunden hört, die an den Folgen eines Hitzschlages verstorben sind. 

In den meisten Fällen handelt es sich dabei um Hunde, die bei hohen Außentemperaturen im Auto gelassen werden. Sehr oft ist die Gedankenlosigkeit verantwortungsloser Hundebesitzer daran schuld, aber es kann es auch passieren, weil der Besitzer einfach zu wenig darüber informiert ist, wie der Körperhaushalt seines Hundes funktioniert, oder was man tun kann, um die Sicherheit seines Hundes zu garantieren. Daher ist es wichtig zu verstehen, wie es beim Hund zu einen Hitzschlag kommen kann, wie man ihn vermeiden kann und welche Erste Hilfe Maßnahmen man ergreifen muss, sollte der Hund überhitzen.

Anders als der Mensch hat der Hund nur wenige Schweißdrüsen, die sich an den Ballen der Pfoten befinden. Das erklärt, warum der Hund seine Körpertemperatur über die Schweissdrüsen nur sehr unzureichend regeln kann. Hunde empfinden Hitze als wesentlich belastender als Menschen und sind daher viel früher gefährdet gesundheitlichen Schaden zu erleiden. Gefahr für das Leben des Hundes in einem abgestellten Auto besteht bereits an warmen Frühlingstagen, da sich die Wärme v.a. im Auto rasch aufstaut und im Innenraum schnell wesentlich höher ist, als im Freien.
Hunde verschaffen sie Kühle hauptsächlich durch Hecheln. Dabei erreicht die Atemfrequenz bis zu 400 Atemzüge pro Minute. Durch das Hecheln gehen dem Körper des Hundes zwar keine Salze verloren, jedoch verliert er dabei viel Flüssigkeit, die durch vermehrtes Trinken von Wasser wieder zugeführt werden muss. Zusätzlich ist das Hecheln auch sehr energieraubend, daher ist der Nahrungsbedarf in der heissen Jahreszeit um bis zu 20% höher.

Durch grosse Hitze ergibt sich eine besonders hohe Belastung für Herz und Kreislauf des Hundes und die Körpertemperatur steigt (die durchschnittliche Körpertemperatur des Hundes liegt im Normalzustand zwischen 38 und 39°C, etwas höher bei kleinen Hunden, Welpen und trächtigen Hündinnen). Wenn es dem Hund nicht gelingt seine Körpertemperatur durch Hecheln ausreichend zu senken, sucht er zusätzlich kalte Plätze und Liegeflächen oder versucht, sich durch Verdunstungskälte zu kühlen indem er das Fell durch Belecken befeuchtet oder ins Wasser geht. Es ist daher wichtig, seinem Hund einen schattigen kühlen Platz, oder eine Abkühlung durch Wasser anzubieten.

Im Sommer ist ein Hund der ohne Wasser und Schatten der Sonne ausgesetzt ist stark gefährdet einen Hitzschlag zu erleiden. Wesentlich grösser ist diese Gefahr, wenn er in einem Fahrzeug eingesperrt ist. In dieser Situation kann Ihr Hund rasch in eine lebensbedrohliche Lage kommen. Auch wenn ein Auto mit etwas geöffneten Fensterscheiben im Schatten steht, kann die Innentemperatur schnell bis zu 60°C erreichen! Dabei steigt die Körpertemperatur des Hundes ebenfalls rasch an. 

Bei einer Körpertemperatur von 41° wird das Blut vom Körperinneren in die äußeren Körperteile gepumpt und lebenswichtige Organe werden nur noch unzureichend durchblutet. Das ist der Anfang des Hitzschlages. Das Hecheln des Hundes wird immer stärker, er beginnt zu schwanken und kann sich nicht mehr auf den Beinen halten. Das Zahnfleisch wird hellrot. Als nächstes kommt es zu Erbrechen, Bewusstseinsstörungen und Krämpfen. Steigt die Körpertemperatur weiter an (bis 43°), gerinnt das körpereigene Eiweiß und das Gehirn dehnt sich aus. Durch den steigenden Druck im Schädel kommt es zu starken Bewusstseinstrübungen bis hin zur Bewusstlosigkeit. In dieser Situation besteht akute Lebensgefahr!

ACHTUNG: Wenn Sie ein Tier in Not in einem fremden Fahrzeug beobachten und Gefahr im Verzug ist, rufen Sie Hilfe (z.B. die Polizei) und schlagen Sie im Notfall die Scheibe ein um das Leben des Tieres zu retten. Der Autobesitzer wird zwar nicht erfreut sein, daher ist die Anwesenheit der Polizei sicherlich hilfreich. Auf alle Fälle - Nicht Wegsehen - Helfen!

Vorbeugung vor Hitzschlag?

Die Vorbeugung hat in jedem Fall Vorrang. Mit Vorsicht und Vernunft ist ein Hitzschlag leicht zu verhindern. Grundsätzlich wird ein Hund mit guter Kondition wesentlich besser mit warmen Temperaturen fertig. Wenn man seinen Hund das ganze Jahr über in Kondition hält, lernt man auch die Symptome für eine Überhitzung besser kennen. Erste Symptome sind u.a. weit herausgestreckte Zunge mit lang gestrecktem Hals, eingefallene Augen, starkes Hecheln, Taumeln und Erschöpfung.

Bei warmen Wetter sollte man seinen Hund möglichst nur im Schatten halten und ihm ausreichend Ruhepausen gönnen. Frisches Trinkwasser muss immer zur Verfügung stehen und wenn möglich auch eine Wasserstelle, in der sich der Hund zur Gänze abkühlen kann. Ein kleines Kinderschwimmbecken, oder eine Sandspielmuschel bieten z.B. dazu eine ideale Gelegenheit. Dabei soll auch regelmässig die Temperatur des Trink- und Planschwassers kontrolliert werden und bei Bedarf gegen kaltes Wasser ausgetauscht werden.

Muss der Hund in einer Box aufbewahrt werden, soll das unbedingt eine geräumige Gitterbox sein, damit eine ausreichende Luftzirkulation gewährleistet ist. Die Box unbedingt an einen schattigen Platz stellen und für ausreichend Trinkwasser sorgen.

Muss Ihr Hund an warmen Sommertagen oder auch nur an sonnigen Frühsommer- und Herbsttagen unbedingt im Auto gehalten werden, so müssen unbedingt Vorsichtsmassnahmen getroffen werden:

  • das Auto nur an einem schattigen Platz abstellen

  • ausreichend Platz zur Verfügung stellen

  • keine engen Boxen verwenden

  • Fenster geöffnet halten (z.B. Fenstergitter einklemmen)

  • Heckklappe geöffnet halten (z.B. mit versperrbaren Heckgittern)

  • frisches Wasser bereitstellen

  • eine Kühlmatte bereitstellen

  • einen Käfig-Ventilator einschalten

  • REGELMÄSSIG KONTROLLIEREN, dass 
    - das Auto nicht in der Sonne steht!
    - die Temperatur nicht zu hoch ist!
    - es dem Hunde gut geht!

Auf Hundesportplätzen, beim Training oder bei Turnieren kann man sich den Schatten immer selbst mitbringen, indem man einen Pavillon, ein Zelt oder einen Sonnenschirm aufstellt.

Hier noch ein paar Anregungen für Produkte die Ihrem Hund Abkühlung verschaffen:

Ventilatoren: Cage Cooler Fan
Kühlmatten: DogCooler Kühlmatte
Kühltücher: Cool N Dry Pet Towel
Autogitter: Hundetrenngitter


» BACK