about us images movies extras
Deutsch    English                                                                                                                                 » ZURÜCK
Hardy

Mit Christa Gary hat uns ein trauriger Anlass zusammengeführt, nämlich der Tod ihres geliebten Hundes Blacky. Da sie über den Tod ihres Blacky nicht hinwegkommen konnte, wollte sie so rasch wie möglich wieder einen neuen vierbeinigen Gefährten. Christa hatte sich für einen unserer Welpen aus dem L-Wurf interessiert, die aber bereits leider alle vergeben waren.  Ich gab ihr also die Namen einiger Züchtern von denen ich wusste, dass sie gerade Welpen zur Verfügung hatten. Kurz vor der Hundeausstellung in Innsbruck im August 2006 teilte mir Christa freudig mit, dass sie endlich fündig geworden war und Ihr eine Züchterin einen Zwergschnauzerwelpen nach Innsbruck bringen würde.




Christa, Niki & Hardy


Christa & Niki

Christa war schon seit ihrer frühesten Kindheit ein ausgesprochener Tiernarr. Diese Vorliebe hatte sie von ihrem Vater geerbt, der als langjähriger Wildhüter von geretteten Hasenkindern über verletzte Rehe, Hunde und Katzen, laufend arme Tierkinder zur Pflege nach Hause brachte. Als Tierschutzinspektor in Baden war er sehr stark im Tierschutz engagiert und ihm ist auch das Badener Tierschutzhaus zu verdanken. Unermüdlich war er damit beschäftigt Spendengelder für den Aufbau zu sammeln und bewirtschaftete das Tierschutzhaus nach dessen Fertigstellung bis zu seinem Tod, gemeinsam mit seiner Frau.

Als Kind wuchs Christa nur mit Katzen auf, da ihr Stiefvater keine Hunde mochte. Erst nach ihrer Heirat kam der erste Hund ins Haus, eine mittelgrosse Hundedame, namens Corry. Der zweite Hund liess nicht lange auf sich warten. Bei der Einweihungsfeier des Badener Tierschutzhauses durfte Christa als Tochter des Begründers natürlich nicht fehlen. Gemeinam mit ihrem jüngsten Sohn nahm sie an der Eröffnung teil und kam gleich mit der Schäfermischlingshündin Senta und der Perserkatzendame Molly nach Hause. Corry und Senta waren für die nächsten Jahre die besten Freundinnen ihrer 3 Söhne. Corry erreichte ein stattliches Alter von 17 Jahren, Senta verbrachte leider nur noch 3 Jahre in Christas Haushalt, sie verstarb viel zu früh bereits mit 7 Jahren. Ein neuer Spielgefährte für Corry, ebenfalls ein Schäfermischlingsmädchen aus dem Tierschutzhaus, blieb leider auch nicht lange, da sie sehr bald an Brustkrebs starb.




Blacky


ein Schnauzermischling

Für einige Zeit gab es dann eine Hundepause, während Christa mit dem Bau ihres Kleingartenhauses beschäftigt war. Nach dessen Fertigstellung wollte sie sich wieder einen Schäferhund aus dem Tierheim holen, dazu kam es aber nicht mehr. Die Wirtsleute ihre Stammkneipe, in der sie auch immer intensiv die Tierecke der Tageszeitungen studierte, überreichten ihr eine „grosse“ Weihnachtsüberraschung. Eine Handvoll Hund mit dem Namen Blacky, der für Christa zu einem richtigen Kinderersatz wurde. Blacky war ein Schnauzermischling und der schlimmste Hund der Hundeschule, aber er hatte sein Herz am richtigen Fleck. Er ging mit ihr durch Dick und Dünn und war ihr treuester Begleiter. Mit 5 Jahren bekam Blacky einen Spielgefährten, Kater Speedy. Die beiden wurden bald ein Herz und eine Seele, ein richtiges Traumpaar.




Blacky & Speedy


Hardy & Speedy

Als Christa ihren heissgeliebten Blacky nach 16 Jahren verlor, brach für sie, und auch Speedy, eine Welt zusammen. 4 Tage später hielt sie die Leere nicht mehr aus und begab sich auf die Suche nach einem neuen Weggefährten. An der Wahl für einem Zwergschnauzer war Christas Lebensgefährte nicht unschuldig. Er kannte die Rasse bereits und war von ihren Vorzügen begeistert, ausserdem wäre es dann eine kleinere Ausgabe von Blacky. Ihre eigene Begeisterung für Zwergschnauzer wurde dann wohl auch noch durch den Kontakt mit mir angefacht und obwohl sie ursprünglich einen Hund mittlerer Grösse bevorzugt hätte, entschloss sich Christa letztendlich doch für einen Zwergschnauzer.




Hardy Rezlark


Hardy

Im August 2006 war es dann endlich soweit und der 3 Monate alte Rüde Hardy Rezlark nahm Einzug im geplegten Kleingartenhaus von Christa und ihrem Mann. Ein ausgesprochen vorbildlicher Hund, der auch keinen Unfug in Christas einzigartig geplegtem Garten anstellt (im Gegenteil zu unseren Hunden, die keine Gelegenheit auslassen um diverse Löcher in unserem eigenen Garten zu buddeln). Hardy ist ein überaus umgänglicher Hund, der sich mit allen anderen Hunden gut versteht und in jedem Fall das Prädikat „superbrav“ verdient. Auch Kater Speedy mag Hardy sehr gerne. Auch wenn er selbst stark um Blacky getrauert hat und sich nicht so schnell an den neuen kleinen Wirbelwind gewöhnen konnte, so sind die beiden jetzt die besten Freunde.

Hardy ist ein fleissiger Besucher der Hundeschule und hat bereits die BGH-A und BGH-1 erfolgreich abgelegt. Ursprünglich war Hardy auch eine begeisterte Agility Kanone. Leider stellt sich im Sommer 2008 heraus, dass Hardys Patella nicht in Ordnung ist und die Beeinträchtigung bereits relativ stark fortgeschritten ist. Das bedeutete natürlich das sofortige Aus für alle anstrengenderen Sportarten. Leider hat dieser Umstand aber dazu geführt, dass sich Hardy immer mehr zurückzog und jetzt einen richtigen bekümmerten Eindruck machte. Die Lösung dafür war aber leicht zu finden. Ein neuer Spielgefährte musste her, idealerweise ebenfalls ein Zwergschnauzer.




Nikolaus Peppersdegabritho


"Niki"




Niki & Hardy


Niki & Hardy




Hardy


Niki & Nimmersatt




Nimmersatt, Minnie, Wuzi, Lilly, Pepper, Jacob, Emi, Niki & Hardy (v.l.n.r.)

In Memoriam: 

Am 18. November 2008 um 23:00 Uhr verstarb Kater Speedy, der beste Freund von Niki und Hardy, völlig unerwartet und viel zu früh. Sein Frauchen und sein Herrchen trauern gemeinsam mit unseren beiden Schnauzerbuben um ihren treuen Lebensgefährten.

Der stolze Speedy soll in Frieden ruhen. Er wird immer in Herzen und Gedanken seiner zwei- und vierbeinigen Freunde bleiben. 

 


18. April 1997 - 18. November 2008
Ruhe in Frieden Speedy


» ZURÜCK