about us images movies extras
Der Zwergschnauzer     Standards (D)     History     Standards (E)        FCI vs. AKC vs. KC

Rassestandards 

Der Schnauzer ist zwar unumstritten eine deutsche Rasse, trotzdem ist der deutsche Rassestandard nicht ausschliesslich weltweit gültig, sondern nur in jenen Ländern, die Mitgliedsländer der Fédération Cynologique International (FCI) sind. In den USA und Grossbritannien, die beide nicht Mitgliedsländer der FCI sind, unterliegt der Schnauzer dem Standard des American Kennel Clubs (AKC) bzw. dem Standard des Kennel Clubs (KC).


Fédération Cynologique Internationale

Die Fédération Cynologique Internationale ist die Weltorganisation der Kynologie mit Sitz in Belgien. Sie umfasst zur Zeit 84 Mitglieds- und Partnerländer (nur ein Verband pro Land), welche ihrerseits eigene Ahnentafeln ausstellen und die Richter ausbilden. Die FCI. garantiert innerhalb ihrer Organisation die gegenseitige Anerkennung der Abstammungsurkunden (Pedigrees) der Länder, wie auch der Richter.

Die Fédération Cynologique Internationale wurde am 22.Mai 1911 mit dem Ziel gegründet, die Kynologie und die Rassehundezucht bei Bedarf in allen Belangen zu unterstützen und zu schützen.

Die Gründerländer waren:

* Deutschland (Kartell für das Deutsche Hundewesen und die Delegiertenkommission)
* Österreich (Osterreichischer Kynologenverband)
* Belgien (Société Royale Saint-Hubert)
* Frankreich (Société Centrale Canine de France)
* die Niederlande (Raad van Beheer op Kynologisch Gebied in Nederland)

Die Vereinigung stellte ihre Tätigkeit während des Ersten Weltkrieges ganz ein und wurde im Jahre 1921 durch die Société Centrale Canine de France und die Société Royale Saint-Hubert wieder neu gegründet. Gesamtstatuten der FCI wurden am 10. April 1921 und am 5. März 1968 erlassen und der Verband erlangte durch Dekret die juristische Persönlichkeit.

Zur Zeit anerkennt die FCI 339 verschiedene Rassen. Jede von ihnen ist das « Eigentum » eines bestimmten Landes, welches als Ursprungsland der Rasse bezeichnet wird. Die Ursprungsländer erstellen in Zusammenarbeit mit der Standards- und der Wissenschaftlichen Kommission der FCI die Standards für ihrer Rassen (Beschreibung des Idealtyps der Rasse). Die Übersetzungen und die Nachführung der Änderungen erfolgt durch die FCI An Ausstellungen in den FCI-Ländern stellen die Rassestandards für die Richter die Bewertungsgrundlage dar.

Die FCI-Länder führen internationale Hundeausstellungen und Arbeitsprüfungen durch, deren Ergebnisse der FCI-Geschäftsstelle gemeldet und von dieser computermässig erfasst werden. Wenn ein Hund eine gewisse Anzahl Anwartschaften erhalten hat, kann er mit dem Titel eines internationalen Schönheits- oder Arbeitschampions ausgezeichnet werden. Diese Titel werden von der FCI verliehen. 

Darüber hinaus können die Züchter - über die Landesverbände - ihre Zwingernamen international schützen lassen.

Rasse Gruppeneinteilung:

 


American Kennel Club

Der American Kennel Club ist das Zuchtbuch für reinrassige Hunde in den Vereinigten Staaten. Neben der Registrierung veranstaltet der American Kennel Club auch Hundeausstellungen, wie z.B. die jährliche "Westminster Kennel Club Dog Show", oder auch die "AKC/Eukanuba National Championship"

Der AKC ist kein Mitglied der Fédération Cynologique Internationale wie die meisten anderen Zuchtvereine. Der AKC ist nicht der einzige Zuchtverband in den USA, aber er ist der Bekannteste. Ein Hund kann nur dann beim AKC registriert werden, wenn beide Elternteile beim AKC registriert sind und der gesamte Wurf beim AKC registriert wird. Mit Stichtag April 2007, werden 157 Hunderassen vom AKC anerkannt.

Rasse Gruppeneinteilung:

 


The Kennel Club

Der Sitz von The Kennel Club ist in London, England. Es ist der weltweit älteste Rassezuchtverein und einer der bedeutendsten. Es ist auch der grösste in Grossbritannien. Die ersten reinrassigen Hunde der Welt wurden im Zuchtbuch dieser Organisation eingetragen. Im Jahr 2000 wurden die jährlichen Eintragungen in das Register mit durchschnittlich 280.000 Hunden pro Jahr beziffert. 

The Kennel Club wurde am 4. April 1873 gegründet und ist kein Mitglied des Fédération Cynologique Internationale, wie die meisten anderen Zuchtvereine.

Die bedeutendste und bekannteste Veranstaltung von The Kennel Club ist die weltberühmte "Crufts" Hundeausstellung, die seit dem Jahre 1948 jährlich durchgeführt wird und Teilnehmer aus der ganzen Welt nach England bringt. Innerhalb dieser Veranstaltung werden auch kleinere Austellungen und andere Veranstaltungen für Mischlingshunde durchgeführt, incl. der "Discover Dogs" Veranstaltung.

Das vorangige Ziel von The Kennel Club ist die generelle Verbesserung von Hunden. Für Hundebesitzer ist er eine Anlaufstelle für Informationen, Erfahrungen und Unterstützung im Zusammenhang mit der Haltung, der Gesundheit, dem Training und der Zucht.

Rasse Gruppeneinteilung: